Archiv für Eike

Nutzerchronik 2017

Die Nutzerchronik ist unsere Übersicht wer, wann, welches Flugzeug 2017 genutzt hat.

Weiterlesen

Einladung zum 6. BWLV-Streckenlfug-Seminar 2017

Auch 2017 bietet der BWLV e. V.  wieder jungen und ambitionierten SegelfliegerInnen die Möglichkeit, sich vor Beginn der Flugsaison intensiv und konzentriert mit den Grundlagen des Streckensegelfliegens zu beschäftigen.
Angeleitet von den erfahrenen Wettbewerbspiloten Sebastian und Karl Eugen Bauder geht es vom 3. bis 5. März 2017 in der BWLV-Weiterbildungsstätte auf dem Klippeneck um die Themen:

-Außenlandung
-Thermik (-fiegen)
-Vorflug
-Meteorologische Navigation
-Streckenplanung
-Ausrüstung
-systematisches Training

Der Unkostenbeitrag für den Lehrgang beträgt für Mitglieder des  Streckenflug-Fördervereins SBW € 50,– pro Person, und für Nichtmitglieder im SBW € 80,– , jeweils  zuzüglich Kosten für Unterkunft und Verpflegung.
Infos zur Mitgliedschaft im SBW siehe www.sbw-foerderverein.de.

Das Anmeldeformular steht zum Download bereit unter www.bwlv.de.

Anmeldung an charlie.bauder@t-online.de bis spätestens  28. Januar 2017

Streckenfluglager auf dem Hornberg 2016

DSC_0110_1

Die Flugsaison 2016 hat begonnen und startete für uns mit einem Streckenflugtrainingslager als Vorbereitung auf die Bundesliga, Wettbewerbe und sonstige Überlandflüge. Eine Woche lang sind wir in fünf verschiedenen Trainingsgruppen vom Hornberg aus gestarten und haben unterschiedliche Trainingseinheiten in Form von Streckenflüge absolviert. Weiterlesen

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2013

fvlogo

Jahreshauptversammlung des Vereins für Strecken- und Wettbewerbssegelflug in Baden-Württemberg 2013

Am 11.04.2013 fand auf der Hahnweide, Kirchheim unter Teck um 19.30Uhr die Jahres-hauptversammlung des Fördervereins für Streckensegelflug in Baden-Württemberg statt. Neben der Vorstandschaft folgten 17 Mitglieder der Einladung. Weiterlesen

Nutzerchronik 2015

chronik_icon

Die Nutzerchronik ist unsere Übersicht wer, wann, welches Flugzeug 2015 genutzt hat.

Weiterlesen

Mit der BW4 beim Hotzenwaldwettbewerb und in Lesce – Bled

Schwammerl und Patrik im BW4_1

von Patrick Polzer

Wir hatten das Vergnügen im Frühjahr den BW4 für 3 Wochen fliegen zu dürfen. Ein riesiges Vergnügen, da wir in unserem Verein SFG „Immelmann“  keinen Kunststoffdoppelsitzer haben. Nach ein paar Trainingsflügen von Bremgarten (EDTG) aus ging es mit Gerhard Pilz (Rufname Schwammerl) und dem BW4 an Pfingsten zum Internationalen Hotzenwaldwettbewerb auf dem Flugplatz Hütten. Weiterlesen

Mit dem BW2 in Südfrankreich

13-gutes-streckenflugwetter-durance-tal

Es gehört zu den Dingen die jeder Segelflieger einmal getan haben sollte: Fliegen in den französichen Seealpen. Jedoch ist man gut beraten, sich mit erfahrenen Gebirgsfliegern zu umgeben, wenn man zum ersten mal dort fliegt. Weiterlesen

Gebirgsflugeinweisung mit dem BW1

CIMG4528_1

(Text & Bilder: Stefan Brehm)

Mit Sicherheit stellt Gebirgssegelfliegen eine besondere Herausforderung aber auch ein besonderes Flugerlebnis dar. “Mit Sicherheit” ist im Zusammenhang der Gebirgsfliegerei aber zweifach zu deuten. Denn ohne den Aspekt des sicheren Fliegens in den Bergen hat man eben da mit Sicherheit kein gutes Erlebnis.

Zur Steigerung meiner Flugsicherheit im Gebirge und zur Einweisung in die Eigenarten der Gebirgsfliegerei hatte ich die Ehre den Duo Discus “BW1 – Klaus Holighaus” vom 18. März bis 28. März zu erhalten. Weiterlesen

Einladung zum 6. BWLV-Streckenflug-Seminar 2015

Auch 2015 bietet der BWLV e. V.  wieder jungen und ambitionierten SegelfliegerInnen die Möglichkeit,  sich vor Beginn der Flugsaison intensiv und konzentriert mit dein Grundlagen des Streckensegelfliegens zu beschäftigen. Weiterlesen

BW2 bei den Qualifikationsmeisterschaften für die deutsche Meisterschaften in Stendal beim Altmark-Pokal

Schmid_Alex_BW2

Trainingswoche

Da ich ab dem 04.08. bereits Urlaub hatte entschied ich mich Samstagnacht die Reise nach Stendal anzutreten. Ich erhoffte mir wenig Verkehr und keine LKWs. Gegen null Uhr sammelte ich meinen Rückholer und wir waren guter Dinge. Die ersten paar hundert Kilometer verliefen reibungslos. Kurz vor Stendal wurden wir dann Weiterlesen