Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung des Vereins für Strecken- und Wettbewerbssegelflug in Baden-Württemberg 2015

Am 26.02.2015 fand auf der Hahnweide, Kirchheim unter Teck um 19.30Uhr die Jahreshauptversammlung des Fördervereins für Streckensegelflug in Baden-Württemberg statt.
Viele Mitglieder und Beisitzer des Vorstands waren der Grippewelle zum Opfer gefallen und hatten sich entschuldigt, sodass nur 14 Anwesende gezählt werden konnten.
Alexander Schmid verfasste in Abwesenheit des Schriftführers, Joachim Hörsch, ein Kurzprotokoll, das von mir zu der hier vorliegenden Langfassung ergänzt wurde.
Als 1. Vorsitzender begrüßte ich – selbst angeschlagen – die Anwesenden, später übernahm Walter Eisele die Versammlungsleitung.

In meiner Präsentation, die ich als Anhang beilege, ging ich vor allem auf die Hauptaktivitäten 20-Jahrfeier, Öffentlichkeitsarbeit und Umstellung auf Onlinebanking und SEPA-Einzugsverfahren ein. Die Mitgliederzahl stagniert trotz zahlreicher Neumitglieder wegen der immer noch hohen Anzahl von Wiederaustritten. Abgesehen von der Niethammerspende über 10.000€ erreicht das Spendenaufkommen lange nicht mehr das Anfangsniveau aus den 90-iger Jahren. In der späteren Diskussion wurde deshalb erneut darüber diskutiert, wie man die Situation verbessern kann.
Walter Eisele lobte die hohe Einsatzbereitschaft der Flugzeugpaten Dr. Bernd Schmid, Sohn Alexander sowie den D-Kader und Georg Unseld mit seinem Verein. Ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz wären die Kosten für die Wartung der 4 Flugzeuge des Vereins nicht tragbar. Nur die BW1 wurde im LTB Frank und Waldenberger. Er betonte, dass die Kapazität der ehrenamtlich Tätigen an einer Grenze angekommen ist und ein weiteres Flugzeug nur mit dem zusätzlichen Engagement von weiteren Personen zu bewältigen wäre.
Biggo Berger präsentierte einen ausgeglichenen Haushalt mit einem Guthaben, das vorläufig keinen Spielraum für weitere Flugzeugkäufe zulässt, es sei denn, das Mitgliederaufkommen kann gesteigert werden. Die vorhandenen Mittel werden weiterhin für die Instandhaltung der Flugzeuge, insbesondere aber auch für die Erneuerung der Instrumentierung und der Ausrüstung mit Transpondern benötigt.
Die Kassenprüfer Siegmund Maier (entschuldigt) und Linus Maier bescheinigten eine Kassenführung ohne Beanstandungen.
Der Vorstand wurde en bloque entlastet mit 4 eigenen Enthaltungen.
Anschliessend wurden folgende Vostandsmitglieder für 2 Jahre gewählt. Sebastian Bauder stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung:
1. Vorstand, Albert Kiessling mit 1 Enthaltung
Kassenwart, Biggo Berger mit 1 Enthaltung
4 Beisitzer:
Brigitte Holighaus einstimmig in Abwesenheit
Eike Moeller einstimmig in Abwesenheit
Charlie Bauder mit 1 Enthaltung
Freddy Hein mit 3 Enthaltungen
Die Kassenprüfer wurden erneut bestätigt.
In der anschliessenden Diskussion wurden folgende Massnahmen vorgeschlagen:
1. Mitglieder werben durch Aufkleber auf den Flugzeugen und Hängern mit QR-Code als Link zur Webseite und zum Anmeldeformular. Kathrin Wötzel hat sich bereit erklärt, Entwürfe auszuarbeiten.
2. Eine Android-App programmieren zum Auslesen des QR-Codes, als Ausführender wurde Stefan Kessler von der Fliegergruppe Wolf Hirth vorgeschlagen
3. Im adler sollen regelmäßige SBW-Anzeigen mit Anmeldeformular und Flyer erscheinen. Ausführender: Walter Eisele

Alexander Schmid und Albert Kiessling