Protokoll der Jahreshauptversammlung 2009

Jahreshauptversammlung des Vereins für Strecken- und Wettbewerbssegelflug in Baden-Württemberg 2009

Am 26. Februar 2009 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Streckenflug-Fördervereins statt. Traditionsgemäss sollte die Versammlung in der Flugplatzgaststätte auf der Hahnweide stattfinden. Durch den Pächterwechsel und die Renovierung war die Gaststätte am 26.2. noch nicht eröffnet. Der neue Pächter stellte uns aber trotzdem dankenswerter Weise das Nebenzimmer zur Verfügung.

Der 1. Vorsitzende Abi Kießling konnte neben dem fast kompletten Vorstand, den harten Kern von 13 Mitgliedern begrüssen. Er konnte feststellen, dass zu der Hauptversammlung satzungsgemäss und rechtzeitig eingeladen wurde und somit beschlussfähig ist.

Bei seinem Jahresrückblick konnte Abi Kießling mit grosser Zufriedenheit feststellen, dass die Saison 2008 unfallfrei und ohne grössere Schäden an den 3 Förderflugzeugen von statten ging. Er bedankte sich bei Allen, die durch finanzielle Zuwendungen und auch durch tatkräftige Unterstützung zum Erhalt und Verbesserung der Förderflugzeuge beigetragen haben. So konnte der Duo-Discus BW 1 mit Winglets ausgerüstet werden. Der Discus 2 BW 2 wurde mit den neuen und aerodynamisch verbesserten Maughmer-Winglets ausgerüstet. Beide Massnahmen konnten durch den Einsatz einiger engagierten Nachwuchspiloten relativ kostengünstig bewerkstelligt werden. Der Dank geht auch an die Firma Schempp-Hirth und das LTB Sebald die sowohl ihre Werkstätten als auch ihr know how zur Verfügung stellten.

Alle 3 Förderflugzeuge waren 2008 mit fast 400 Starts, über 900 Stunden in der Luft. Im Einzelnen fielen dabei auf den Duo-Discus (BW1) 194 Starts und 379 Stunden. Auf den Discus 2 (BW2) 103 Starts und 294 Stunden und auf den Hornet (BW3) 81 Starts und 249 Stunden.

Auf Grund der geringeren Ausgaben für Wartung und Reparaturen konnte in der Kasse ein kleines Polster angelegt werden. Biggo Berger erwähnte in seinem kurzen aber präzisen Kassenbericht auch, dass von den derzeit 716 Mitgliedern immer noch einige säumige Zahler sind. Ansonsten ist der Mitgliederstand seit Jahren relativ Konstant, da heisst, dass sich die Abmeldungen und Neuzugänge in etwa die Waage halten. Nach wie vor wird aber immer noch die Zahl von 1000 Mitgliedern angestrebt. Um dies zu erreichen, bedarf es der Mithilfe aller Mitglieder, kräftig die Werbetrommel zu rühren.

Die anschliessende Entlastung von Kassenprüfern und Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Der 2. Vorsitzende Walter Eisele konnte in seinem Bericht darauf hinweisen, dass die Selbstkontrolle bei Übergabe der Flugzeuge von Nutzer zu Nutzer sehr gut funktioniert. Allerdings wies er darauf hin, dass die Übergabe persönlich erfolgen soll. Das abstellen der Hänger zum Zwecke der Übergabe auf Parkplätzen und Tankstellen ist zu unterlassen. Das abstellen auf Flugplätzen nur soweit der Platz in dieser Zeit in Betrieb ist.

Auch 2008 waren die Fördeflugzeuge wieder erfolgreich bei Meisterschaften. So belegte bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen in Lachen-Speyerdorf Kathrin Wötzel mit dem BW 3 den zweiten Platz in der Clubklasse. Gaby Haberkern belegte in der Standardklasse den dritten Platz mit dem Discus 2 BW 2. Beide Pilotinnen qualifizierten sich somit für die Frauen-WM 2009 in Ungarn die sie wieder mit den Flugzeugen des Fördervereins bestreiten werden. Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren auf der Hahnweide wurde Volker Sailer 2. in der Clubklasse mit dem BW 3. Volker Sailer qualifizierte sich damit für die Junioren-WM 2009 in Finnland und wird auch dort mit dem BW 3 an den Start gehen.

Bei den anstehenden Wahlen musste der 1. Vorsitzende und der Schatzmeister neu gewählt werden. Da es neben den bisherigen Amtsinhabern Abi Kießling und Biggo Berger keine weiteren Vorschläge gab, konnte per Akklamation gewählt werden. Beide wurden einstimmig wieder gewählt. Auf Vorschlag der Vorstandschaft wurde der Vorstand um 2 jugendliche Mitglieder erweitert. Die Vorstandschaft schlug dafür Freddy Hein und Sebastian Bauder vor. Beide wurden einstimmig gewählt. Wahlleiter Walter Eisele beglückwünschte die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder zu Ihrer Wahl.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde über die Finanzierung des 4. Förderflugzeuges diskutiert und wie die noch bestehende Finanzierungslücke geschlossen werden kann. Neben der erhofften Unterstützung durch die Konsul Niethammer-Stiftung sollen die Mitglieder um freiwillige Spenden gebeten werden.

Ein weiterer Punkt war CAMO und Instandhaltung. Zukünftig müssen auch kleinere Reparaturen an den Fördervereinsflugzeugen vorher mit dem LTB bzw. Hersteller abgeklärt werden. Die durchgeführten arbeiten müssen im Bordbuch vermerkt werden.

Zum Schluss bedankte sich Abi bei den Vorstandsmitgliedern und Kassenprüfer für Ihre Arbeit, bei den Anwesenden für ihr kommen, und wünschte Allen eine erfolgreiche und unfallfreie Flugsaison 2009.