Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung des Vereins für Strecken- und Wettbewerbssegelflug in Baden-Württemberg 2019

Am 06.03.2019 fand auf der Hahnweide, Kirchheim unter Teck um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Fördervereins für Streckensegelflug in Baden-Württemberg statt. Inklusive der Vorstandschaft folgten 21 Mitglieder der Einladung.

Abi Kießling begrüßt die Mitglieder und berichtet eine stagnierende Entwicklung um die 860 Mitglieder. Die Starts und Stunden der Flugzeuge können weiterhin, bei ca. 250 Stunden als stabil bezeichnet werden.

Des Weiteren wird die Nutzungsübersicht der Flugzeuge für die kommende Saison vorgestellt und darauf hingewiesen, dass nach wie vor noch Lücken in den Terminplänen verfügbar sind.

Neben der Wartung im Winter durch ehrenamtliche Helfer, geht dieses Jahr ein besonderer Dank an das Team, welches die BW4 veräußert hat.

Nach dem Spendenaufruf für die Neuanschaffung eines Duo Discus XL (BW4) gingen Spenden in Höhe von 14.500 € von insgesamt 15 Spendern ein. Der Förderverein ist dankbar für jede Spende und den Spendern wurde ausdrücklich für die Unterstützung gedankt.

Biggo weist in seinem Kassenbericht gute Zahlen vor und zeigt wie gut auch dieses Jahr wieder gewirtschaftet wurde. Darüber hinaus stellt Biggo den Ablauf der Bestellung der neuen BW4 und dem Verkauf der alten BW4 vor.

Die Kassenprüfer Linus und Siegmund Maier bestätigen dem Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung.

Der Vorstand wird einstimmig mit drei Enthaltungen der anwesenden Vorstandsmitglieder entlastet. Abi wird einstimmig als erster Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Ebenso wird Biggo für weitere zwei Jahre als Schatzmeister wiedergewählt. Da Joachim Kölle seinen Posten aus zeitlichen Gründen niederlegen muss, wird Alexander Schmid in das Amt des Schriftführers gewählt. Als Kassenprüfer stehen Linus und Siegmund Maier auch im kommenden Jahr zur Verfügung.

Der neue BW4 wird nach Beschluss des SBW und des BWLV auf den Namen „Werner Sill“ getauft. Als Termin für die Taufe wir der 24.08.2019 im Rahmen des Streckenfluglagers festgelegt.

Der BW3 (Neulackiert) soll nicht neu getauft werden. Der „Maxi Kellner“ Schriftzug soll jedoch erneuert werden.

Unter dem Tagesordnungspunkt Sonstiges wird einerseits die Anonymität der Spender, aber auch die Überprüfung der Medicals und der Scheine diskutiert.

Als finale Entscheidung kann festgehalten werden, dass der Nutzer (Vertragspartner) des Flugzeugs für alle Piloten, welche den Flieger nutzen den Status und die Gültigkeit prüfen und gewährleisten muss. Der genaue Wortlaut dazu wird noch definiert und in den Nutzerverträgen hinterlegt.

Abi beendete um 21.00 Uhr die Versammlung und wünscht allen eine gute Heimreise.

Alexander Schmid